Satzung

Auszug aus der Satzung: Mitgliedschaft

§4 Erwerb der Mitgliedschaft

Mitglied des Vereins kann jede natürliche Person werden. Einschränkungen auf bestimmte Personenkreise aus rassischen, religiösen oder politischen Gründen sind nicht statthaft.

Die Zahl der Mitglieder ist unbegrenzt.

Einteilung in Altersklassen:

a) Kinder bis 14 Jahre
b) Jugendliche 14 bis 18 Jahre
c) Erwachsene über 18 Jahre

Ordentliches Mitglied des Vereins wird jeder Vereinsangehörige bei Erreichen des 18. Lebensjahres. Die Aufnahme als ordentliches Mitglied erfolgt durch Unterschrift der Aufnahmeerklärung. Über den Aufnahmeantrag entscheider der geschäftsführende Vorstand.

§5 Erlöschen der Mitgliedschaft

1. Die Mitgliedschaft erlöscht durch Austritt, Tod oder Ausschluss aus dem Verein. Die Austrittserklärung ist schriftlich an den Vorstand zu richten.
2. Der Austritt ist nur zum Schluss eines Kalenderjahres unter Einhaltung einer Frist von 6 Wochen zulässig.
3. Ein Mitglied kann nach vorheriger Anhörung vom Gesamtvorstand aus dem Verein ausgeschlossen werden:
 
a) wegen erheblicher Nichterfüllung satzungsgemößer Verpflichtungen.
b) wegen Zahlungsrückstand mit Beiträgen von mehr als einem Jahresbeitrag trotz Mahnung.
c) wegen eines schweren Verstoßes gegen Interessen des Vereins oder groben unsportlichen Verhaltens.
d) wegen unehrenhafter Handlungen.

Der Bescheid über den Ausschluss ist mit Einschreibebrief zuzustellen.

Die Streichung aus dem Mitgliederverzeichnis entbindet nicht der Forderung des Vereins an den Ausgeschlossenen.

§6 Maßregelungen

Gegen Mitglieder, die gegen die Satzung oder gegen Anordnungen des Gesamtvorstandes und der Abteilungen verstoßen, können nach vorheriger Anhörung vom Gesamtvorstand folgende Maßnahmen verhängt werden:

a) Verweis
b) Zeitlich begrenztes Verbot der Teilnahme am Sportbetrieb und an den Veranstaltungen des Vereins.

Der Bescheid über die Maßregelung ist mit Einschreibebrief zuzustellen.

§7 Beiträge

1. Der monatliche Mitgliedsbeitrag wird jährlich von der Mitgliederversammlung festgelegt.
2. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile in ihrer Eigenschaft als Mitglied und auch auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
  Beitragserlass, über den der geschäftsführende Vorstand entscheidet, kann nur in besonderen Fällen gewährt werden.

§8 Stimmrecht und Wählbarkeit

1. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder ab vollendetem 18. Lebensjahr.
  Wählbar sind alle volljährigen und vollgeschäftsfähigen Mitglieder des Vereins.
2. Bei der Wahl des Vereinsjugendleiters und der Vereinsjugendleiterin steht das Stimmrecht allen Mitgliedern des Vereins vom vollendetem 12. bis zum vollendeten 21. Lebensjahr an zu.
  Wählbar sind alle volljährigen und vollgeschäftsfähigen Mitglieder des Vereins.
3. Bei der Wahl der Jugendsprecher steht das Stimmrecht allen Mitgliedern des Vereins vom vollendeten 12. bis zum 21. Lebensjahr an zu.
  Wählbar sind alle Mitglieder vom vollendeten 16. Lebensjahr bis zum vollendeten 18. Lebensjahr.
4. Das Stimmrecht kann nur persönlich ausgeübt werden.
5. Mitglieder, denen kein Stimmrecht zusteht, können an Abteilungsversammlungen und an der Jugendversammlung als Gäste jederzeit teilnehmen.